Mit Hauptinhalt fortfahren
Produkt Product

bAV-Portale

Die Entwicklung effizienter Administrationslösungen geht Hand in Hand mit moderner Mitarbeiterkommunikation.

Die Kommunikationsexperten von Willis Towers Watson kennen die inhaltlichen Tiefen der Benefits und wissen, wie man sie vereinfacht und verständlich kommuniziert – zum Beispiel anhand kurzer, ansprechender Texte und anschaulicher Grafiken für Portallösungen. Außerdem umfasst unser Portfolio alle weiteren Kommunikationskanäle, von klassischen Print-Unterlagen bis hin zu innovativen Online- und Mobillösungen (Websites, Apps, Appsites, Videos, Quizzes oder Spiele). In der Entwicklung dieser Kommunikationslösungen bieten wir Ihnen Full Service: Unsere Leistungen reichen von Design und Texterstellung, Produktion und Programmierung über Projektmanagement bis hin zu fertigen Medien. Und das immer maßgeschneidert: Gemeinsam mit Ihnen analysieren wir Ihre Zielsetzung und finden die Kommunikationslösung, die zu Ihnen passt.

Mit einer professionellen Administrations- und Kommunikationslösung aus einer Hand liefert Willis Towers Watson Ihnen ein umfassendes „Rundum-sorglos-Paket“. Gerne unterstützen wir Sie aber auch nur punktuell – ganz nach Ihren Bedürfnissen. Kommen Sie gerne auf uns zu!

Erfolgsfaktoren
Wie kann moderne und erfolgreiche Benefit-Kommunikation aussehen?
Die Herausforderung in der Benefit-Kommunikation: Einerseits handelt es sich um hochkomplexe Themen. Gerade im Hinblick auf die betriebliche Altersversorgung ist die Informationstiefe nahezu unendlich.Andererseits gehen die Mediennutzungsgewohnheiten klar in Richtung kurzer, schnell verfügbarer Informationen.

Was bedeutet das ganz konkret für die Benefit-Kommunikation?
Sie sollte über Medienkanäle angeboten werden, die von Mitarbeitern gerne genutzt werden und schnell aufzufinden sind. Und sie sollte hochwertig und leicht verständlich sein – ohne wichtige Informationen zurückzuhalten. Kurzum: Benefit-Kommunikation ist dann erfolgreich, wenn sie die sich wandelnden Kommunikationsgewohnheiten berücksichtigt.

Aktuelle Trends in der Benefit-Kommunikation tragen diesen veränderten Gewohnheiten Rechnung.

  • Trend 1: One-Stop-Lösungen: One-Stop-Lösungen sind Websites bzw. Portale, in denen alle Benefits übersichtlich an einer Stelle gebündelt sind. Das kann sich in erster Linie auf Informationen zu den einzelnen Benefits beschränken, aber auch – als Portallösung –direkt mit Umwandlungsentscheidungen oder Wahloptionen verknüpft sein. Und auch interaktive Elemente wie z. B. ein bAV-Rechner lassen sich hier problemlos integrieren. Die Vorteile: Mitarbeiter können sich umfassend informieren und ihre Entscheidungen unmittelbar treffen, ohne Formulare und Informationen einzeln zusammenzusuchen. Und außerdem wird das Gesamtvergütungspaket auf einen Blick transparent.
  • Trend 2: Infografiken: Ein Icon sagt mehr als tausend Worte: Infografiken vereinfachen komplexe Informationen, indem sie diese anhand kleiner Icons bzw. Grafiken darstellen. Die Texte sind sehr kurzgehalten – damit sind die Informationen viel schneller erfassbar als der klassische Fließtext. Und auch „Nichtleser“ werden erreicht. Da Infografiken ein besonderer Hingucker sind, können sie sehr vielfältig eingesetzt werden: zum Beispiel für den Versand per E-Mail, aber auch in gedruckter Form als Flyer und „OnePager“ – oder im Großformat als Poster.
  • Trend 3: Auf allen Kanälen: Moderne Kommunikationslösungen nutzen Technologien, die auf allen Kanälen wie PC, Tablet und Smartphone laufen und gleichzeitig mit allen gängigen Betriebssystemen (z. B.Windows, Apple iOS oder Android) kompatibel sind. Das große Plus: Es wird nur ein Auftritt für mehrere Kanäle entwickelt, statt originäre Websites und Apps für unterschiedliche Plattformen parallel zu programmieren. Das ergibt Vorteile sowohl zeitlich als auch im Hinblick auf die Kosten. Mit einer solchen Lösung steht den Mitarbeitern völlig frei, wo sie sich informieren möchten – ob am Arbeitsplatz, unterwegs oder von zu Hause im Wohnzimmer aus, wo wichtige Entscheidungen zur Vorsorge gemeinsam mit dem Partner getroffen werden. Besonders interessant ist diese „Alles in einem“-Technologie auch für Unternehmen mit vielen Werksmitarbeitern, denn die Kommunikation erreicht ganz unkompliziert auch diejenigen, die keinen PC-Arbeitsplatz haben – aber ein eigenes Smartphone.
  • Trend 4: Film ab: Komplexe Themen unterhaltsam verpacken – dafür eignen sich Videos und Animationen hervorragend: Die wichtigsten Botschaften zu den Nebenleistungen werden in zwei Minuten kommuniziert, zum Beispiel anhand von Animations- oder Realfilm, mit comic-ähnlichen Figuren oder Mitarbeiter-Testimonials, die eine persönliche Aussage treffen. So binden Videos und Animationen Mitarbeiter emotional ein und erreichen, woran reine Textkommunikation allein oft scheitert: Sie wecken echte Begeisterung für Benefits.


Themenverwandte Lösungen

Contact Us