Mit Hauptinhalt fortfahren
Produkt Product

Kommunikation in der bAV-Administration

Unternehmen können das steigende Informationsbedürfnis ihrer Mitarbeiter zur bAV mit kompetenter Kommunikation zum eigenen Vorteil nutzen.

Immer mehr Mitarbeiter erwarten regelmäßige, detaillierte und auf Anhieb verständliche Informationen zu ihrer betrieblichen Altersversorgung sowie ggf. zu flexiblen, individuell wählbaren Benefits. Darin steckt eine große Chance für Unternehmen. Wenn sie klar kommunizieren, welche Leistungen sie bieten, stärkt das ihr Arbeitgeber-Image. Es wird leichter, gute Mitarbeiter zu gewinnen und an das Unternehmen zu binden.

Besonders für jüngere Arbeitnehmer ist die bAV ein wichtiges Thema. Unter 35-jährige Arbeitnehmer nennen die bAV (32 Prozent) fast genauso oft wie die gesetzliche Rente (33 Prozent) als wichtigste Einkommensquelle im Ruhestand, wie die Willis-Towers-Watson-Studie „bAVaus Mitarbeitersicht“ zeigt. Drei Viertel der Arbeitnehmer geben an, sie seien bereit, einen Teil ihrer Bezüge in eine garantierte Rente umzuwandeln.

Dass dies in der Praxis wesentlich seltener in die Tat umgesetzt wird, mag nicht zuletzt an der Komplexität der bAV liegen. Vor allem aber kennt und versteht nur die Hälfte der Arbeitnehmer den für sie gültigen Pensionsplan. Angesichts der öffentlichen Debatte um die Altersversorgung geht ein Großteil der Unternehmen davon aus, dass der Informationsbedarf der Mitarbeiter und Betriebsrentner in den kommenden Jahren weiter steigen wird, wie die Studie „bAV-Administration 2013“ von Willis Towers Watson belegt.

Personalabteilungen haben daher die Aufgabe, bAV-Themen für die Mitarbeiter so umfassend und zielgruppengerecht darzustellen, dass sie den spezifischen Mitarbeiterinteressen entsprechen und sich alle Mitarbeitergruppen abgeholt fühlen. Mitarbeiter, die ihren Pensionsplan verstehen, werden ihre Vorsorgevorsätze eher in die Tat umsetzen. Weil moderne Versorgungswerke zahlreiche Entscheidungen von den Mitarbeitern erfordern, ist es unerlässlich, die Informationen strukturiert und verständlich vorzulegen. Das gilt z. B. für Fragen wie:

  • Was bringt mir eine Entgeltumwandlung?
  • Welche Leistungen kann ich wählen?
  • Wie hoch ist der Spareffekt?
  • Mit welcher Rentenleistung kann ich rechnen?
  • Wie sicher ist die Kapitalanlage?

Kommunikationsbedarf besteht jedoch nicht nur mit Blick auf die bAV. Viele Mitarbeiter kennen den Wert ihres gesamten Vergütungspakets nicht, da nur ein Anteil unmittelbar ausgezahlt wird. Erst eine Übersicht über alle Bestandteile der Vergütung (in einem Gesamtvergütungsausweis oder „Total Rewards Statement“) erlaubt es den Mitarbeitern, die Leistungen des Arbeitgebers wahrzunehmen und angemessen zu würdigen.

Dabei ist die konsistente Darstellung der Gesamtvergütung keineswegs trivial. Zusatzleistungen wie die betriebliche Altersversorgung erfordern eine besondere Berücksichtigung. Der langfristige Erfolg von Gesamtvergütungsausweisen hängt wesentlich von der konzeptionellen Gestaltung ab. Dabei sind Konzeption, Datenverfügbarkeit, IT-Technik und Kommunikationsmedien eng miteinander verwoben. Für den Erfolg wichtige Kernfragen müssen bereits in einer frühen Projektphase beantwortet werden.

Grafische Auflistung von Kernfragen, die in einer frühen Projektphase geklärt werden müssen, um eine gute Kommunikation in der bAV-Administration zu gewährleisten.
Kommunikation in der bav-Adminstration

Die Willis-Towers-Watson-Lösung

Wir unterstützen seit langem Kunden bei der Suche und Nutzung geeigneter Kommunikationsinstrumente. Auf der Basis unseres umfassenden Know-hows werden unsere Dialogkanäle und -maßnahmen stets weiterentwickelt.

Wichtig ist uns dabei: Wir wählen die Kommunikationsbausteine so aus, dass sie perfekt zu den Zielen und dem Projektzeitplan passen. Die Bandbreite reicht von Broschüren und Flyern über telefonische Servicelines bis hin zu Online-Portallösungen, die etwa IT-basierte Tools zur Unterstützung des Personalbereichs sowie Online-Auskunftssysteme umfassen, so dass die Mitarbeiter ihre Daten jederzeit einsehen und abrufen können. Ein Kommunikationsplan sichert den Gesamterfolg und die Messung der Zielerreichung.

Auch bei der Gestaltung, Einrichtung und Kommunikation der Gesamtvergütung sowie der Erstellung von Gesamtvergütungsausweisen unterstützen wir unsere Kunden. Der Erfolg unserer Lösung basiert auf der begleitenden Information, die möglichst individualisiert, regelmäßig und aussagekräftig ist.

Themenverwandte Lösungen

Services

Contact Us