Mit Hauptinhalt fortfahren
Produkt Product

bAV-Verwaltung

Veränderungen der gesetzlichen und betrieblichen Rahmenbedingungen erfordern eine effiziente, kostenbewusste und zeitgemäße bAV-Verwaltung.

Betriebliche Versorgungswerke zu verwalten wird immer anspruchsvoller und komplexer. Die Anforderungen an die bAV in puncto Kosteneffizienz, Qualität und Transparenz steigen. Die sie umgebenden Unternehmen verändern sich immer rascher; ebenso wie der nationale, aber auch der europäisch bestimmte Rechtsrahmen.

Die bAV-Funktion steht vor der Herausforderung, der daraus erwachsenden Komplexität bestmöglich zu begegnen. Die bAV-Verwaltung weiterzuentwickeln, sie gegebenenfalls neu zu organisieren sowie eine effiziente, kostenbewusste und zeitgemäße Administrationslösung zu finden, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Die Abwicklung der bAV erfordert sowohl spezifisches Expertenwissen in mehreren Fachdisziplinen als auch den Aufbau von Projektmanagement- und Organisationsstrukturen zur Durchführung von Tätigkeiten wie

  • Datenmanagement,
  • Bestandsverwaltung und laufende Pflege,
  • Ereignisbearbeitung,
  • Leistungsprüfung bezüglich Grund und Höhe inklusiveBescheid-Erstellung,
  • Kontoauszugs-Erstellung einschließlich Druck und Versand,
  • Abwicklung von Finanzierungsmodellen mit Käufen undVerkäufen,
  • Vorgabe und Stellung einer Serviceline für Anwärterbzw.Mitarbeiter,
  • Pflege und Weiterentwicklung des Administrationssystems,
  • Beachten der aktuellen Rechtsprechung.

Vor diesem Hintergrund stellt sich in vielen Unternehmen die „Make or Buy“-Frage: Soll diese komplexe Aufgabe vom Unternehmen selbst bewältigt oder an einen externen Experten wie Willis Towers Watson übergeben werden?

Die steigende Komplexität aufgrund gesetzlicher Rahmenbedingungen ist aus Unternehmenssicht der wichtigste Grund für eine Auslagerung, wie die Willis-Towers-Watson-Studie „Administration der betrieblichen Altersversorgung 2015“ zeigt. Weitere Ergebnisse dieser Studie sind, dass auch das erforderliche umfassende Risikomanagement sowie der Blick auf die Gesamtkosten der bAV-Verwaltung für eine Komplettauslagerung sprechen. Schließlich sind für die befragten Unternehmen auch das wachsende Verwaltungsvolumen, der erhöhte Informationsbedarf seitens der Mitarbeiter, fehlendes Know-how und eine unzureichende technische Infrastruktur von Bedeutung.

Grafische Darstellung der Aufgaben für die bAV-Funktion
Mehr Aufgaben für die bAV-Funktion

Die Willis Towers Watson Lösung

Willis Towers Watson betreut seit langem eine große Zahl von bAV-Mandaten für alle gängigen Versorgungspläne und Durchführungswege. Dabei entwickeln wir pragmatische, auf die jeweilige Unternehmensgröße zugeschnittene Lösungen – sowohl für große als auch für mittlere oder kleine Unternehmen.

Als erfahrener Dienstleister für die bAV-Verwaltung schaffen wir Mehrwert für unsere Kunden, indem wir

  • sie von regelmäßig wiederkehrenden, rein operativ-administrativen Tätigkeiten entlasten,
  • Prozesse und Strukturen optimieren und dabei historisch gewachsene Komplexitäten bereinigen und
  • Freiräume in den Personal-, Finanz- und IT-Abteilungen schaffen.

Das gilt sowohl zum Zeitpunkt des Übergangs der bAV-Verwaltung auf Willis Towers Watson als auch – mit klaren Budgetwirkungen – in allen Folgejahren, in denen zwar unser Service bezahlt wird, nicht aber die erforderliche permanente Fortbildung und Systemfortentwicklung. Im Unternehmen müssen für die bAV-Administration keine Experten mehr vorgehalten werden. Das kostenintensive Monitoring von Gesetzesänderungen und Gerichtsentscheidungensowie deren Abbildung in den IT-Systemen entfällt. Dies alles entlastet die internen Kosten deutlich.

Damit einher geht eine klare Qualitätssteigerung inder bAV. Unsere Expertenteams aus bAV-Beratern, Mathematikern, Softwareentwicklern und Datenbankspezialisten betreuen ganzheitlich. Mit einer Auslagerung erhalten unsere Kunden modernste IT-Lösungen, die den jeweils aktuellen Stand der Technik mit fachkompetenter und professioneller Betreuung verbinden.



Themenverwandte Lösungen

Contact Us