Mit Hauptinhalt fortfahren

Liquidität steigern, Kosten senken


In der angespannten wirtschaftlichen Lage im Zuge der COVID-19-Krise stehen viele Unternehmen vor zwei eng miteinander verbundenen Herausforderungen: ihre Liquidität zu steigern und ihre Kosten zu senken.

Mit zielführenden Maßnahmen unterstützt Sie Willis Towers Watson dabei, das Liquiditäts- und Kostenmanagement Ihres Unternehmens zu verbessern und die aktuelle Herausforderung zu meistern. Dies tun wir mit einem ganzheitlichen Blick auf Ihr Unternehmen.

Dabei nehmen wir immer eine integrierende Perspektive ein: So können Sie Ihr ganzes Potenzial nutzen und finanziellen Freiraum gewinnen.

Im Rahmen dieser Initiative konzentrieren wir uns auf vier entscheidende Handlungsfelder, in denen wir Ihnen mit unserer besonderen Kompetenz innovative Lösungen bieten:

  • Risiko- und Versicherungsmanagement,
  • betriebliche Altersversorgung,
  • Vergütung und Nebenleistungen
  • und HR-Programme.

Traditionell beraten und begleiten wir viele mittelständische Unternehmen – persönlich, individuell und pragmatisch. Gerne helfen wir auch Ihnen, wirtschaftlich besser durch die Krise zu kommen.


Betriebliche Altersversorgung

Die betriebliche Altersversorgung (bAV) kann einen merklichen Beitrag leisten, um die finanzielle Situation Ihres Unternehmens zu verbessern.

Restrukturierung mit Zeitwertkonten 

COVID-19 hat bereits bestehende Veränderungsprozess weiter verstärkt. Die Folgen sind Rationalisierungsdruck und die Anpassung bzw. Verjüngung von Beschäftigungsstrukturen. Dabei ist die Vereinbarung von Freistellungsphasen neben der Gewährung von Kurzarbeitergeld ein zusätzliches Instrument um solche Produktions- und Beschäftigungsschwankungen zu adressieren. So können durch zusätzliche Beiträge des Arbeitgebers in Zeitwertkonten Mitarbeitern eine sozialverträgliche Brücke in den Ruhestand gebaut werden; die Beiträge in das Zeitwertkontenmodell können auch ausschließlich durch den Arbeitgeber finanziert werden. Eine entscheidende Bedeutung kommt der HR-Abteilung als Gestalter von Restrukturierungen und im Hinblick auf Trennungsprozesse in Unternehmen zu. In einer aktuellen Studie zur Trennungskultur haben wir die wichtigen Prozesse, Maßnahmen, Mitarbeiteroptionen, Trennungsbudgets sowie flankierende Maßnahmen zur Schließung von Versorgungslücken analysiert. Zusammen zeigen wir aktuelle Entwicklungen und Veränderungen des Zeitwertkonten-Übergangmodells auf. In Abhängigkeit von der Modellgestaltung lassen sich hiermit Kosten- und Liquiditätsersparnisse generieren.  

Gestaltung von Pensionsplänen - Rentenleistungen kurzfristig anpassen

Während neue Pensionspläne von vornherein liquiditäts- und kostenoptimiert gestaltet werden können, stellen ältere Pensionspläne und Besitzstände, gerade in Krisenzeiten, Unternehmen mithin vor gewaltige Herausforderungen. Der Einfluss von Schocks auf den Kapitalmärkten auf das Bilanzbild ist zum Teil enorm, gleichzeitig enthalten ältere Pensionspläne für gewöhnlich keine modernen Features, wie contribution holiday oder interest freeze, mit ökonomischer Sofortwirkung. Auch stehen diesen Plänen meist nur partiell Pensionsvermögen als Korrektiv gegenüber. Aber auch im Bestand lassen sich Risiken gezielt und im materiellen Umfang reduzieren; mithin die entscheidende Grundlage für ein aktives Kosten- und Liquiditätsmanagement im Kontext der betrieblichen Altersversorgung. Zu den Möglichkeiten zählen hier die Reduzierung von Langlebigkeitsrisiken oder Risikoleistungen ohne Rückstellungsbildung zu gestalten. 

Pensionsrückstellungen alternativ berechnen

Pensionszusagen, die über Pensionsrückstellungen finanziert werden (Direktzusagen), sind anhand von demografischen und ökonomischen Annahmen zu bilanzieren und deren Kosten sind in der Bilanz auszuweisen. Hierbei können Sie nach Abstimmung mit Ihrem Wirtschaftsprüfer auch alternative und aufwandsmindernde Berechnungsmethoden z. B. unter Verwendung einer sog. Zinsstrukturkurve anwenden.

Pensionstreuhand-/Treuhandlösung („CTA“) zur externen Ausfinanzierung flexibel nutzen

Treuhandlösungen zur Insolvenzversicherung sind bei vielen Unternehmen verbreitet, meistens genutzt über überbetriebliche CTA-Anbieter. Hier gibt es flexible Möglichkeiten, Zahlungsströme zwischen Treugeber und Treuhänder zu regeln.

Mit Administration den bAV Aufwand minimieren

Neben den wirtschaftlichen Auswirkungen sollten Unternehmen auch die Funktionsfähigkeit Ihrer Prozesse prüfen. Gerade bei der oftmals intern sehr aufwendig administrierten bAV lassen sich zumindest mittel- und langfristig auch umfangreiche Kostensynergien freisetzen.

Mehr Informationen und Unterlagen zu den einzelnen Themen finden Sie in unserem Download-Bereich.

Ihre Kontakte

Dr. Frank Hellenthal
Director Retirement, Head of Market & Clients


Senior Director Technology & Administration Solutions,
Head of Implementation, Clients & Markets

Benefits und Vergütung
Reduzieren Sie die Kosten für die Personaladministration und die Harmonisierung von Nebenleistungen (Benefits)

Durch die Einführung einer Self-Service-Plattform für betriebliche Benefits werden Prozesse automatisiert und digitalisiert. Anfragen, die normalerweise per Telefon oder
E-Mail in der Personalabteilung eingehen, können jetzt im Selbstbedienungsmodus digital von Mitarbeitern eingeholt werden. Studien besagen, dass 25% der Zeit von HR Mitarbeiter mit Benefits-Anfragen verbracht wird.

Durch die Implementierung von Wellbeing-Lösungen wird aktiv zukünftigen Kosten insbesondere im Bereich „psychischer Erkrankungen“ (Nr.1 unter Erwerbsunfähigkeit) entgegengewirkt. Gesundheitsorganisationen und Think Tanks prophezeien eine Lawine von mentalen Störungen während und nach der Corona-Pandemie. Zudem spart der Wechsel von einem lizenzbasierten Benefits Plattform Anbieter zu einem courtagebasierten Benefits Plattform Anbieter spart Lizenzgebühren.

Ein Benefits- Audit in Kombination mit einer ConJoint Analyse und einer Mitarbeiterbefragung kann zu folgenden Ersparnissen führen:

  • Ausgliederung von Benefits, die nicht genutzt, nicht wahrgenommen oder nicht zeitgemäß sind
  • Verbesserung der Konditionen bei bestimmten Anbietern
  • Verringerung der Leistung und somit auch der Tarife
Betrachten Sie Benefits- und Vergütungsprogramme ganzheitlich als „Angebot“ an die „Kundengruppe“ der eigenen Mitarbeiter

Mittels einer Software-gestützten Conjoint-Analyse werden die Mitarbeiter nach ihren Präferenzen befragt, um diejenigen Elemente des Gesamtvergütungspakets zu identifizieren, die in der Wahrnehmung der Mitarbeiter den größten Wert stiften. Auf diese Weise identifiziert das Unternehmen die „optimale Investitionskurve“ der Vergütungsausgaben und kann insbesondere im Bereich der monetären Vergütungselemente optimieren: Aufrechterhalten eines konstanten Niveaus der Mitarbeiterzufriedenheit bei gleichzeitig reduzierten Kosten bzw. Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit durch Re-Allokation eines gleichbleibenden Vergütungsbudgets

Optimieren Sie die „Compensation Cost of Sales“ über die Vergütung des Vertriebs

Variable Vertriebsvergütung stellt ein wesentliches Steuerungsinstrument für erfolgreiches Verkaufen und ein profitables Wachstum dar. Durch gezielten Einsatz werden Vertriebsmitarbeiter auf die „richtigen“ Vertriebsergebnisse fokussiert und entsprechender Erfolg monetär belohnt. Gleichzeitig wird durch eine intelligente Plangestaltung sichergestellt, dass nur für solche Ergebnisse bezahlt wird, die im strategischen Sinne des Unternehmens sind.

Steuern Sie globale Benefits-Programme zentral und einheitlich

Durch die Ausrichtung lokaler Programme an den Leitprinzipien eines Unternehmens in den Bereichen Plangestaltung, Finanzierung und Programm-Management ergeben sich in den meisten Fällen direkte Einsparungen. Als führender Risikomanagementvermittler in den meisten Ländern ermöglichen uns unsere exzellenten Partnerschaften und unsere Hebelwirkung mit lokalen Versicherern, optimale Preise zu erzielen. Mit fundierten Kenntnissen der lokalen Marktpraktiken und Einblicken in Kostentreiber beraten wir unsere Kunden bei Plandesign-Änderungen, die die finanzielle Nachhaltigkeit auf der Grundlage spezifischer Plannutzungs- und Markttrends sicherstellen. In Zusammenarbeit mit lokalen Versicherern und regionalen Versicherungsnetzen bieten unsere Gruppenlösungen auch Mittelständler Effizienzen, die sonst nicht erreichbar sind. Durch aktive Schadenbewertung und Überwachung von Gesetzesänderungen und Trends helfen wir unseren Kunden, Prämienerhöhungen zu antizipieren und zu managen und beraten bei kostensteuernden Planentwürfen.

Sprechen Sie uns jederzeit gerne an – wir freuen uns über Ihr Interesse. Mehr Informationen und Unterlagen zu den einzelnen Themen finden Sie in unserem Download-Bereich.

Ihre Kontakte

Senior Consultant Health & Benefits

Associate Director Talent & Rewards


Risiko- und Versicherungsmanagement

Vor allem mittelständische Unternehmen sind durch die Corona-Krise stark in Bedrängnis geraten. Weil Aufträge storniert werden oder Abnehmer ihre Forderungen nicht pünktlich bezahlen oder diese ganz ausfallen, die betrieblichen Kosten aber gleichzeitig weiter laufen, haben viele Unternehmen zunehmend mit Liquiditätsengpässen zu kämpfen.

Ausreichend freie Mittel sind das Gebot der Stunde, um erfolgreich die angespannte wirtschaftliche Lage zu meistern und sich fit für die Zukunft aufzustellen. Neben staatlichen Hilfen stehen Unternehmen aber auch andere Optionen zur Verfügung, um kurzfristig ihre Liquiditätssituation zu verbessern.

Mit unserer besonderen Expertise in den Bereichen Risiko- und Versicherungsmanagement helfen wir Ihnen gern dabei,

  • Ihre laufenden Versicherungskosten zu senken und gleichzeitig einen angemessenen Versicherungsschutz zu genießen,
  • umgehend Ihre Liquidität zu steigern
  • und bei Banken Ihre Kreditlinien freizumachen.
Ihr Kontakt

Managing Director, Head of Client Management,
Corporate Risk and Broking


Darum Willis Towers Watson

Zu unseren Kunden zählen zahlreiche mittelständische Unternehmen unterschiedlicher Branchen – auch mit internationaler Ausrichtung. Wir nutzen modernste analytische Methoden und Instrumente, um für unsere Kunden Lösungen mit einem hohen ökonomischen Mehrwert zu finden.

Wir legen Wert auf pragmatische Lösungen, die schnell und wirkungsvoll umgesetzt werden können. Als unabhängige Berater engagieren wir uns ausschließlich im Sinne der Ziele unserer Kunden.


Services


Themenverwandte Lösungen

Contact Us