Skip to main content
Artikel | Benefits! kompakt

Kleine Pensionsanlagen aktiv managen

Breite Diversifikation in Mehranlegerspezialfonds

Retirement
N/A

26. November 2019

Um kleine Pensionsanlagen effizient und angemessen zu investieren, empfehlen sich Mehranlegerspezialfonds als Lösungsansatz.

Wie können auch kleinere Pensions-Anlagevolumina in eine breit diversifizierte und somit robuste Kapitalanlageform effizient investiert werden? Mehranlegerspezialfonds, die kleine Volumina mehrerer Anleger bündeln und damit Skaleneffekte realisieren, bieten hier einen Lösungsansatz. Kleinere Anlagevolumina finden sich oft bei Versorgungsplänen, die nur für bestimmte Mitarbeitergruppen (zum Beispiel Führungskräfte) aufgelegt sind, oder nach Ausgründungen sowie Verkäufen von Tochterunternehmen mit einem Übergang von Mitarbeitern. Es handelt sich hierbei oft um Abspaltungen von Unternehmen mit Pensionsverpflichtungen und Assets unterhalb von 100 Mio. Euro.

Auch hier besteht die Herausforderung, breit diversifiziert zu investieren. Denn auch kleine Anlagevolumina sollten über mehr als fünf Assetklassen gestreut werden und nicht – wie oft im Markt zu beobachten – im Rahmen klassischer Standardlösungen mit einem Mischfondsansatz lediglich über die beiden Anlageklassen Aktien und Renten. Durch die Anforderung der Diversifikation und Aufteilung des Gesamtvolumens verstärkt sich das Problem der Kleinteiligkeit. Die an sich sinnvolle Investition in illiquide Anlageformen ist hier meistens aufgrund von Mindestzeichnungsgrößen ausgeschlossen.

Externe Lösung: Bündelung in Mehranlegerspezialfonds

Ein durchdachtes Investitionskonzept kann diese Herausforderungen adressieren und gleichzeitig auf die Bedürfnisse langfristig ausgerichteter Pensionsanleger zugeschnitten werden. Als zielführende Lösung haben sich im Markt Mehranlegerspezialfonds etabliert. Damit kann eine effiziente und diversifizierte Anlagestrategie inklusive illiquider oder alternativer Anlageklassen verfolgt werden – mit folgenden Vorteilen:

  • dynamisches Portfoliomanagement – vor allem wichtig in Zeiten hoher Volatilität, um ein optimales Risiko-Rendite-Verhältnis je nach Marktgegebenheit zu gewährleisten,
  • hohe Qualität der Dienstleister – ausschließlich Zusammenarbeit mit unterschiedlichen „Best-in-class-Managern“, auch um Interessenkonflikte zu vermeiden,
  • kontinuierliches Monitoring und Risikomanagement analog zu einem Fiduciary-Manager-Ansatz
  • Kosteneffizienz und -transparenz über alle Ebenen.

Mehranlegerspezialfonds lohnen sich also gerade auch für Unternehmen, die kleinere Pensionsvermögen effizient und effektiv investieren wollen.

Download
Titel Dateityp Dateigröße
Benefits! kompakt – November 2019 PDF .7 MB
Ihr Kontakt


Contact Us


Lösungen