Pressemitteilung

Schweizer Löhne weiterhin auf Platz 1 in Europa

Willis Towers Watson Global 50 Remuneration Planning Report 2016

3. Mai 2017
| Schweiz

ZÜRICH, 03. Mai 2017 – Im europäischen Vergleich erhalten sowohl Berufseinsteiger wie Manager der mittleren Führungsebene in der Schweiz die höchsten Löhne. Dies ist die Erkenntnis aus dem Global 50 Remuneration Planning Report 2016 von Willis Towers Watson. Auch nach Berücksichtigung von Steuern und hohen Lebenshaltungskosten behaupten die Schweizer Arbeitnehmer ihre Spitzenposition. Das Mediansalär liegt rund 50% höher als in den jeweils zweitplatzierten Ländern.

In der neusten Ausgabe des Global 50 Remuneration Planning Report von Willis Towers Watson wird ersichtlich, dass ein Manager der mittleren Führungsebene in der Schweiz ein Mediansalär von CHF 164'097 im Jahr bezieht, während dieser Wert bei einem Berufseinsteiger bei CHF 89'540 liegt. Damit ist die Schweiz das Land mit den höchsten Löhnen innerhalb der von Willis Towers Watson ermittelten Rangliste. Angestellte in der Schweiz erhalten ein Mediansalär, das rund 50% höher liegt als dasjenige der zweitplatzierten Länder in der jeweiligen Kategorie: Bei den Managerlöhnen liegt Luxemburg auf Rang 2 mit einem Wert von umgerechnet CHF 110'388, bei den Löhnen von Berufseinsteigern ist Dänemark das zweitplatzierte Land mit CHF 59'569 (siehe Tabellen und Zahlen weiter unten).

Geringere Unterschiede bei Berücksichtigung der Lebenshaltungskosten

Selbst wenn diese Zahlen auf Basis der Kaufkraftparität betrachtet werden, wofür Steuern und Lebenshaltungskosten berücksichtigt werden, können die Manager der mittleren Führungsebene in der Schweiz mit einem bereinigten Jahresgehalt von CHF 97'207 ihre Spitzenposition in Europa behaupten. Auf Rang 2 liegt gemäss dieser Berechnungsgrundlage Luxemburg, gefolgt von Deutschland auf Rang 3. Irland und Grossbritannien belegen die nachfolgenden Ränge.

Bei den Berufseinsteigern zeigt sich ein ähnliches Bild: auch hier belegen die Schweizer mit CHF 58'666 nach wie vor den Spitzenplatz vor Dänemark und Deutschland, Belgien und Irland folgen auf den Rängen 4 und 5.

Das Fazit dieser Berechnungen: Auch wenn die Löhne nach Berücksichtigung von Steuern und Lebenshaltungskosten insgesamt markant tiefer liegen, verfügen die Arbeitnehmer in der Schweiz über die grösste Kaufkraft in ganz Europa.

Lohnrangliste 2016 der Top 15 europäischen Volkswirtschaften*

Berufseinsteiger (Median Brutto Grundsalär

Rang Land Lohn (CHF)
1 Schweiz 89,540
2 Dänemark 59,569
3 Norwegen 55,082
4 Deutschland 53,211
5 Luxemburg 50,098
6 Belgien 49,841
7 Österreich 46,318
8 Schweden 44,749
9 Finnland 44,725
10 Niederlande 43,515
11 Frankreich 40,946
12 Irland 39,262
13 Vereinigtes Königreich 35,249
14 Italien 34,556
15 Spanien 31,656

Mittlere Führungsebene (Median Brutto Grundsalär)

Rang Land Lohn (CHF)
1 Schweiz 164,097
2 Luxemburg 110,388
3 Dänemark 110,076
4 Deutschland 108,568
5 Belgien 103,048
6 Norwegen 100,238
7 Österreich 97,140
8 Niederlande 95,971
9 Vereinigtes Königreich 95,468
10 Irland 94,406
11 Frankreich 88,130
12 Schweden 85,667
13 Finnland 80,543
14 Italien 78,484
15 Spanien 78,268

Berufseinsteiger (Median relative Kaufkraft)

Rang Land Lohn (CHF)
1 Schweiz 58,666
2 Dänemark 52,778
3 Deutschland 45,758
4 Belgien 40,879
5 Irland 40,595
6 Österreich 39,136
7 Niederlande 38,061
8 Vereinigtes Königreich 37,410
9 Dänemark 36,508
10 Norwegen 35,550
11 Frankreich 35,092
12 Schweden 33,424
13 Spanien 31,278
14 Finnland 30,177
15 Italien 26,654

Mittlere Führungsebene (Median relative Kaufkraft)

Rang Land Lohn (CHF)
1 Schweiz 97,207
2 Luxemburg 91,357
3 Deutschland 81,496
4 Irland 71,105
5 Vereinigtes Königreich 70,136
6 Frankreich 68,825
7 Österreich 68,414
8 Spanien 65,751
9 Niederlande 64,182
10 Belgien 63,301
11 Dänemark 57,061
12 Norwegen 56,901
13 Schweden 52,038
14 Tschechien 50,838
15 Slowenien 49,796
* Der Bericht ist in USD veröffentlicht. Die Zahlen in den Tabelle wurden in CHF umgerechnet (basierend auf dem über 180 Tage berechneten durchschnittlichen Wechselkurs USD-CHF von OANDA).

Hintergrundinformationen zur Studie

Der Willis Towers Watson Global 50 Remuneration Planning Report dient dazu, internationalen Unternehmen verlässliche und konsistente Informationen über Vergütungen, Zusatzleistungen und andere ökonomische Kennzahlen zu liefern. Der Bericht enthält die aktuellsten Vergütungsinformationen für über 50 verschiedene Berufsfunktionen in 60 Ländern der Welt. Die vollständige Version der aktuellsten Ausgabe des Berichts (2016) ist hier erhältlich.

Über Willis Towers Watson

Willis Towers Watson (NASDAQ: WLTW) ist ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Advisory, Broking und Solutions, das Kunden in aller Welt dabei unterstützt, aus Risiken nachhaltiges Wachstum zu generieren. Die Wurzeln des Unternehmens reichen bis in das Jahr 1828 zurück, heute ist Willis Towers Watson mit rund 40'000 Mitarbeitern in mehr als 140 Ländern aktiv. Willis Towers Watson gestaltet und liefert Lösungen, die Risiken beherrschbar machen, den Kundennutzen optimieren, Talente fördern und die Kapitalkraft steigern – im Dienste von Unternehmen und Einzelpersonen. Dank unserer einzigartigen Perspektive erkennen wir die erfolgsentscheidenden Wechselwirkungen zwischen Kompetenzen, Vermögenswerten und Ideen – die dynamische Formel, die jede Unternehmensperformance antreibt. Gemeinsam schöpfen wir Potenziale aus. Willis Towers Watson ist in der Schweiz mit Niederlassungen in Zürich, Genf und Lausanne vertreten.